BO- Kompetenzfeststellungsverfahren Hamet2

Kompetenzfeststellungsverfahren Hamet2 – 2016

Eine Eierfallmaschine? Eine Murmelbahn aus Papier? Einen Draht  hämmern?

Bei dem Kompetenzfeststellungsverfahren Hamet2 stellten sich die Schüler und Schülerinnen der 7ten Klassen auch dieses Jahr diesen und vielen weiteren Aufgaben.

Das Kompetenzfeststellungsverfahren Hamet2 legt dabei den  Schwerpunkt auf vorhandene Stärken und orientiert sich an der Lebens- und Arbeitswelt. Die Schüler und Schülerinnen erhalten ein Abbild davon,  über welche Kompetenzen sie bereits verfügen und was sie damit  erreichen können. Es wird ihnen aber auch vor Augen geführt,  woran sie noch arbeiten müssen.
In gezielt aufeinander abgestimmten Handlungsanweisungen und Situationen hatten die Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit,  ihre vorhandenen Kompetenzen selbst festzustellen und diese auch durch Beobachter/innen erfassen zu lassen. Ein Besuch in der Commerzbank Arena sowie der Deutschen Bahn, bei dem die Schüler und Schülerinnen einen Einblick in die dort vorhandenen Berufsfelder bekamen und ein Auswertungsgespräch gemeinsam mit den Eltern, bildeten den Abschluss dieser Woche. Ein besonderer Dank geht an die Lehrkräfte Frau Schröter und Herrn Müller und unsere Sozialarbeiterin Frau Yilmaz, die für die Organisation, Durchführung und Auswertung zuständig waren.