Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen

Gleich zu Beginn der Einführung des Gütesiegels zur Berufs- und Studienorientierung in hessischen Schulen hat sich die ESS für den Erhalt dieses Zertifikates beworben. Nachdem ein ganztägiges Audit an der ESS stattgefunden, das Auditteam Gespräche mit Schülerinnen, Schülern, Lehrkräften, der Schulleitung sowie Kooperationspartnern und Elternvertretern geführt hatte und das Auditteam die im Bewerbungsbogen gemachten Angaben auf ihre praktische Umsetzung im Schulalltag überprüft hatte, wurde Vertretern der ESS im Jahr 2011 feierlich in der Neuen Börse in Eschborn durch die Kultusministerin das Zertifikat überreicht .

Das Gütesiegel wurde mit Beginn des Schuljahres 2010/2011 in Hessen eingeführt. Es wird an Schulen vergeben, die eine vorbildliche Berufsorientierung mit Förderung der Ausbildungsreife nach den OloV-Qualitätsstandards gestalten und umsetzen. In Schulen mit gymnasialer Oberstufe wird zudem auch die Studienorientierung bewertet.

Im Schuljahr 2013/2014 hat sich die ESS erfolgreich für das Gütesiegel rezertifiziert.

Die feierliche Übergabe erfolgte am 18. September 2014 in Karben.

Das Gütesiegel fördert:

  • die Verbesserung der beruflichen Orientierung von Schülerinnen und Schülern
  • die Kommunikation interner und externer Partner
  • den Wettbewerb von Ideen.
  • die Qualitätssicherung im Bereich BO

Haupt- und Realschule