Räumlichkeiten

Die Eduard-Spranger-Schule verfügt über ein umfangreiches Schulgelände und ist von vielen Grünflächen umgeben. Das bietet die Möglichkeit, mit Schülern Garten- und Landschaftsprojekte durchzuführen und Biologie vor Ort handlungsorientiert zu unterrichten. Dies wird auch ausgiebig genutzt. Es existieren zwei Garten Arbeitsgemeinschaften, die mit umfangreichen Projekten (Schulteich, Vorhofbegrünung, Spielflächengestaltung etc.) regelmäßig Preise beim Wettbewerb der Frankfurter Sparkasse gewinnen.

Ebenso bietet sich die Lage der Schule an, um Fahrradtouren zu unternehmen, ohne stark befahrene Straßen zu nutzen. Man kann Richtung Taunus oder Nidda und Schwanheim fahren.

Dem wurde durch die Einrichtung der Fahrradwerkstatt Rechnung getragen. Die Fahrradwerkstatt wird im Fach Arbeitslehre, im WPU- Unterricht und in Projektwochen vielfach genutzt. Auch hier wurden bei Wettbewerben Preise gewonnen, darunter ein Preis und eine Plakette als „Fahrradfreundliche Schule“.

Die Räume der Eduard-Spranger-Schule bestehen aus einem Hauptgebäude mit 14 Klassenräumen, 2 Computerräumen, Bio- und Musik-, bzw. Theaterraum, dem Verwaltungsgebäude, in dem sich auch die Fachräume für Chemie, Physik, zwei Werkräume und die Schulküche befinden, drei Steinpavillons mit insgesamt 6 Klassenräumen, vier Holzpavillons und 2 Sporthallen, die gemeinsam mit der Grundschule auf dem gleichen Gelände genutzt werden.

Ein immer wiederkehrendes Thema an Schulen ist die Sauberkeit der Toilettenanlagen. Ständigen Beschmierungen, Verunreinigungen und Zerstörungen durch Schüler und Schülerinnen wurde dadurch entgegengewirkt, dass die Schülertoiletten den einzelnen Klassen zugeordnet wurden. Nur die Klassen haben jeweils Schlüssel zu „ihrer“ Toilette. Die Erfahrungen mit dieser Regelung zeigen, dass dem Schulträger Reparaturkosten in Höhe von ca. € 5.000/Jahr eingespart werden.

 

Haupt- und Realschule