Schüler helfen Schülern

Mit Beginn des Schuljahres 2010/11 startete an der Edith-Stein-Schule das Projekt „Ich erkläre es dir“ (Schüler und Schülerinnen erteilen Nachhilfeunterricht für Schüler und Schülerinnen mit Teilleistungsschwächen).

Heute erfährt die Schülernachhilfe bei den Eltern und deren Kindern eine hohe Akzeptanz, da schwache Leistungen in einzelnen Fächern deutlich verbessert werden konnten. Die meisten Eltern unserer Schüler und Schülerinnen können sich teure Nachhilfestunden auf dem freien Markt nicht leisten.

Einzelne Schüler/innen mit schwachen Leistungen in bestimmten Fächern werden von ihren Klassenleiter/innen angehalten, sich für eine Schülernachhilfe zu bewerben.

Von Fachlehrkräften ausgesuchte und geschulte Schüler/innen ( Fach- und Sozialkompetenz) bewerben sich als Nachhilfeschüler für bestimmte Fächer (i.d.R. Deutsch, Mathe, Englisch, Nawi). Die Schüler werden einander zugewiesen. Die Eltern des Schülers, der die Nachhilfe bekommt kaufen 10 Nachhilfestunden und bezahlen 1,- € pro Stunde ( 45 Minuten ) 4,- € werden durch Spenden finanziert. D.h., der Nachhilfe erteilende Schüler bekommt € 50 für 10 Nachhilfestunden. Jede Stunde muss mit der Angabe von Inhalten (mit den Fachlehrern abgesprochen) von beiden Seiten unterschrieben und somit dokumentiert werden.

Vorteile der Schülernachhilfe:

  1. Von Fachlehrern ausgesuchte (nach Leistung im jew. Fach und Sozialkompetenz), empfohlene Schüler und Schülerinnen vertiefen und festigen Ihr Wissen, indem sie es an schwächere Schüler weitergeben.
  2. Schüler aus Familien mit Migrationshintergrund unterhalten sich in Ihrer Freizeit in der deutschen Sprache über unterrichtliche Inhalte und schließen vereinzelt Freundschaften.
  3. Schüler können sich ohne Notendruck im Gespräch mit fast gleichaltrigen Schülern schulische Inhalte aneignen.
  4. Schüler können ihre schulischen Leistungen verbessern, was sich in besseren Noten widerspiegelt.
  5. Schüler, die in manchen Fächern schon fast aufgegeben haben, erleben wieder Erfolgserlebnisse und können ihre Hausaufgaben machen und dem Unterricht wieder folgen.
  6. Mehr Schüler erreichen das Klassenziel weniger Schüler müssen das Schuljahr wiederholen.
  7. Das Beherrschen der deutschen Sprache ist wichtigste Voraussetzung, dem Unterricht folgen zu können und Erfolgserlebnisse zu erzielen. Die Schülernachhilfe ist hier ein wesentlicher Baustein des gesamten Hilfsangebots zur Sprachförderung der Eduard-Spranger-Schule.
  8. Schüler verdienen sich durch sinnvolle Arbeit ein gutes Taschengeld.
  9. Schüler und Schülerinnen wechseln die Rolle, lernen Verantwortung zu übernehmen, identifizieren sich mit den Zielen der Schule und werden im Rahmen des Schulprojektes „Gewaltprävention und Demokratielernen“ in die Gestaltung des Schullebens mit einbezogen.

In regelmäßigen Treffen der Nachhilfeschüler mit den Projektleitern und der Schulleitung berichten die Schüler und Schülerinnen über ihre Erfolge und Misserfolge ihrer Tätigkeit als Nachhilfekräfte. Aus diesen Gesprächen ergab sich:

– 50% der Nachhilfeschüler gaben an, dass sie ihre Note in der Klassenarbeit verbessern konnten.

– 80% der Nachhilfeschüler konnten ihre Hausaufgaben im betreffenden Fach besser machen.

 

Haupt- und Realschule