Schülerinnen und Schüler der Klassen R8 und R9 beim BMW Group Junior Campus auf der IAA

Im Rahmen der Berufsorientierung und des Faches Arbeitslehre besuchten Schülerinnen und Schüler der Klassen R8 und R9 am Mittwoch, den 23.09.2015, den BMW Junior Campus während der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main.

Unter dem Motto „Mission Mobil: Entwickeln. Bauen. Testen.“ Konnten die Schülerinnen und Schüler die Themen Nachhaltigkeit, Technik und Design beim Bau eines eigenen Gokarts hautnah erleben.

Zu Beginn des Workshops erhielten die Klassen zunächst einen Einblick in die theoretischen Grundlagen des Fahrzeugbaus. Die Inhalte wurden von pädagogisch geschulten Mitarbeitern altersgerecht vermittelt. Anschließend durften die jungen Ingenieurinnen und Ingenieure ihr eigenes Gokart montieren und durchliefen dabei den kompletten Produktionsablauf in kleinen Teams. Hier lernten sie die unterschiedlichen Fahrzeuganforderungen vom Stadtauto über den Geländewagen bis hin zum Auto der Zukunft kennen. Nachhaltigkeit spielt nicht nur inhaltlich, sondern auch bei den Bauteilen der Gokarts eine große Rolle: Von der Motorhaube bis hin zu den Kotflügeln wurden einzelne Teile aus alten BMW Fahrzeugen gefertigt.
Im Anschluss können sie das selbst gebaute Fahrzeug auf einer Teststrecke Probe fahren – ein Erlebnis, das lange in Erinnerung bleiben wird.

(Autor: Me)

 

Haupt- und Realschule