Unser Medienbildungskonzept

MEDIENKOMPETENZ

Als Weiterführende Schule hat die Edith-Stein-Schule die Aufgabe, die Schüler und Schülerinnen für die Erwachsenen- und Berufswelt optimal vorzubereiten und dazu die notwendigen Handlungskompetenzen zu vermitteln. Aufgrund der technologischen Entwicklung und der Auswirkungen der Digitalisierung auf alle Bereiche unseres Lebens hat die Medienkompetenz eine besondere Bedeutung erhalten.

ZIELSETZUNG

Für das Medienbildungskonzept der Edith-Stein-Schule ergeben sich somit folgende Ziele:

  • der Erwerb einer grundlegenden Medienkompetenz
  • der systematische und sukzessive Aufbau von Medienkompetenz in den Jahrgangsstufen 5-10
  • die sinnvolle Einbindung von Neue Medien in allen Fächern
  • die Ergänzung von Medien- und Methodenkompetenzen

Die Schüler*innen sollen dabei lernen, Medieninhalte kritisch zu hinterfragen und sich in einer mediengeprägten Welt sicher zu bewegen. Dabei ist die Fokussierung auf die Office-Programme und den Umgang mit dem Internet sinnvoll. Fähigkeiten, die in der Ausbildung und im Beruf erwartet werden, sollen erlernt werden (Tabellenkalkulation, Präsentationserstellung, Internetnutzung etc.). Neue Medien, also mediale Multifunktionswerkzeuge, sollen dabei die traditionellen Medien unterstützen und ergänzen.

Das ausführliche Medienkonzept der Edith-Stein-Schule liegt in der Schule vor. Dieses wird stetig aktualisiert.